10,000 human proteins & peptides. Enzymatic modifications are possible.
Franziska Werner engine the biomarker company Ansprechpartner

Franziska Werner

Leitung Forschung & Entwicklung +49 3302 55199-700 E-MAIL SENDEN
Dr. Ute Nonhoff engine the biomarker company Ansprechpartner

Dr. Ute Nonhoff

Projektleitung Protein Arrays +49 3302 55199700 E-MAIL SENDEN

Kategorie

Antikörper/Antigene
Immunchemie
Indikation

Schlagwörter

Biomarker

engine Protein Arrays zur Biomarker Entdeckung

engine - the biomarker company

Unsere Proteinarrays enthalten über 10.000 humane Proteine und Peptide, die aus verschiedenen Geweben stammen. Die Proteine sind nicht aufgrund einer Hypothese oder Erfahrung vorausgewählt. Die entsprechenden cDNA-Expressionsbibliotheken wurden auf der Grundlage von mehr als 15 Jahren Erfahrung auf diesem Gebiet validiert und weiterentwickelt. Die robuste und dokumentierte Technologie mit E. Coli Klonen in Duplikaten garantiert zuverlässige und reproduzierbare Ergebnisse. Unsere Arrays garantieren völlige Unabhängigkeit vom methodological status-quo bias; user-dependent and confirmation bias. Wir können unsere Proteinarrays enzymatisch zu modifizieren, sodass können Sie untersuchen, ob Proteinmodifikationen krankheitsassoziiert sind, wie z.B. anti-CCP Antikörper bei rheumatoider Arthritis. Neben der Citrullinierung können die Arrays auch durch Phosphorylierung oder Carbamylierung modifiziert werden.

Vorteile des Produkts

  • Über 10.000 Proteine
  • Kein Bias
  • Enzymatische Modifikationen

Downloads

engine Product Präsentation Beispiel Ergebniss Präsenation

Ähnliche Produkte

Immunhämatologische Tests, Blutgruppenbestimmung

Antikörper/Antigene, Substrate/Partikel

Fertigreagenzien, Bedside-Karten, Bulk-Reagenzien zur Blutgruppenbestimmung

RePro-Services: Stabile Zelllinienentwicklung

Antikörper/Antigene

Mit ASKA’s rePro-D Service entwickeln wir für Sie Ihre stabile Zelllinie.

RePro-Services: rekombinante Proteine aus Säugerzellen

Antikörper/Antigene

Erhalten Sie Ihr rekombinantes Protein aus HEK-Zellen innerhalb weniger Wochen.